Entsendeplattform

Mühlenindustrie / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier


ArbeiterInnen/Angestellte
Angestellte


Geltungsbereich
Österreich


Geltungsbeginn
01.08.2018


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter um 2,4 %
  • Aufrechterhaltung der Überzahlungen


Mindestlohn/Mindestgehalt
  • Einfache Tätigkeiten: von € 1.514,00 bis € 1.809,00
  • Qualifizierte Tätigkeiten: von € 2.323,00 bis € 2.554,00
  • Hochqualifizierte Tätigkeiten: von € 3.043,00 bis € 4.595,50


Lehrlingsentschädigung
Tabelle I Tabelle II
im 1. Lehrjahr: € 613,93 € 821,62
im 2. Lehrjahr: € 823,13 € 1.103,77
im 3. Lehrjahr: € 1.114,37 € 1.372,93
im 4. Lehrjahr: € 1.506,79 € 1.595,84

Die Tabelle II gilt für Lehrlinge, deren Lehrverhältnis nach dem 1. November 1990 nach Vollendung des 18. Lebensjahres oder nach bestandener Reifeprüfung beginnt.


Zulagen/Zuschläge
Schmutz-, Erschwernis und Gefahrenzulage


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 38 Stunden.
Überstundenzuschlag: in der Regel 50 %, zu bestimmten Zeiten 100 % bei einem Grundgehaltsteiler von 1/142,5.


Kündigungsfristen
Es gelten die Kündigungsfristen des § 20 AngG
Für AG:
vor dem vollendeten 2. Dienstjahr 6 Wochen
nach dem vollendeten 2. Dienstjahr 2 Monate
nach dem vollendeten 5. Dienstjahr 3 Monate
nach dem vollendeten 15. Dienstjahr 4 Monate
nach dem vollendeten 25. Dienstjahr 5 Monate

Für AN: 1 Monat, Achtung: Vereinbarung im Dienstvertrag beachten.


Achtung: Verfall von Ansprüchen
  • Nachweis von früheren Dienstverhältnissen zur Anrechnung von Vordienstzeiten – Verfall nach 2 Monaten
  • Ansprüche auf Überstundenentlohnung müssen innerhalb von 4 Monaten geltend gemacht werden.
  • Ansprüche auf KM-Geld können nach 2 Monate verfallen
  • Ansprüche auf Trennungskostenentschädigungen müssen innerhalb von 3 Monaten geltend gemacht werden.


Weitere sozialpolitische Errungenschaften
  • Anrechnung von Karenzzeiten für die Vorrückung im Ausmaß von 10 Monaten pro Kind
  • 6 monatige Behaltepflicht für Lehrlinge nach Beendigung der Lehrzeit
  • Jubiläumszuwendung (Jubiläumsgeld)
  • IST-Wirksamkeit der Biennalsprünge
  • Sonderzahlung: Weihnachtsremuneration und Urlaubszuschuss
  • Bezahlung höherer Reiseaufwandsentschädigungen

Weiterempfehlen